eeks sticky Elbe-Elster MVZ GmbH

Patienteninformation

Elbe-Elster Klinikum
Gut für mich.

 

Ambulante Aufnahme im Krankenhaus

Viele unserer Patienten sind nur für kurze Zeit in unseren Krankenhäusern, um sich dort einer ambulanten Behandlung zu unterziehen. Dazu werden Sie von Ihrem Hausarzt in eine unserer OP-Sprechstunden überwiesen. Dort werden Sie die behandelnden Ärzte untersuchen, falls nötig ergänzende Diagnostik einleiten und Sie über die Operation aufklären. Am Tag der ambulanten Operation wenden Sie sich bitte zuerst für die Aufnahme an unsere Patientenaufnahmen, die sich in unmittelbarer Nähe zu den Empfangsbereichen befinden.

Für die Aufnahme benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Krankenversichertenkarte
  • Blutgruppenpass, wenn vorhanden
  • täglich einzunehmende Medikamente
  • die Telefonnummer eines Angehörigen
  • Dinge des persönlichen Bedarfs, z.B. Unterwäsche und ein T-Shirt, Socken, Hausschuhe, Waschzeug, Vorlagen

Bitte bringen Sie keine Wertsachen mit.

Nach der Aufnahme melden Sie sich im ambulanten OP-Bereich, der Ihnen bei der Operations-Sprechstunde mitgeteilt worden ist. Dorthin müssen Sie spätestens auch die ausgefüllten Aufklärungsbögen mitbringen, die Sie ebenfalls in der OP-Sprechstunde erhalten. Für die unmittelbare OP-Vorbereitung müssen Sie etwa zwei Stunden Zeit einplanen. Abweichungen und weitere Hinweise werden Ihnen in der jeweiligen OP-Sprechstunde mitgeteilt.

Bitte folgen Sie unbedingt den Anweisungen unserer Ärzte, was die Nahrungs- und Medikamentenaufnahme vor der Operation betrifft. In Absprache mit unseren Anästhesisten wird festgelegt, ob Sie am Morgen der ambulanten Operation bis 6 Uhr Tee oder Wasser zu sich nehmen können. Sie dürfen jedoch weder rauchen noch essen! Außerdem sind sie am OP-Tag nicht fahrtauglich; bitte sorgen Sie also für einen Heimtransport. Abweichungen und weitere Hinweise werden Ihnen in der jeweiligen OP-Sprechstunde mitgeteilt.

Bei Ihrer operativen Behandlung sind wir bemüht, Ihnen die größtmögliche Sicherheit und den größtmöglichen Komfort nach der Operation zu bieten; insbesondere betrifft das mögliche Schmerzen. Um alle modernen Formen der Narkose und Schmerzbehandlung ausschöpfen zu können, ist es wichtig, dass Sie bestimmte Medikamente vor der Operation absetzen. Bitte tun Sie das nur in Absprache mit unseren Ärzten, die Ihnen dazu in der OP-Sprechstunde detaillierte Hinweise geben werden.

Unsere Ärzte besprechen mit Ihnen, ob Sie während Ihres ambulanten Aufenthalts essen oder trinken dürfen. Sollte Ihnen dies erlaubt sein, erfragen Sie bitte rechtzeitig die individuellen Regelungen der einzelnen Krankenhäuser zur Essenversorgung. Tee und Wasser steht Ihnen im ambulanten OP-Bereich zur Verfügung.

Patienteninformation