eeks sticky Elbe-Elster MVZ GmbH

Fachbereiche

Stefanie Hild
Chefärztin der Abteilung für Chirurgie
Fachärztin für Chirurgie, Gefäßchirurgie und Viszeralchirurgie

Sekretariat
T. 03531 503-117
F. 03531 503-210
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FC1, Haus 9, Ebene 2
FC1a, Haus 12, Ebene 2
45 Betten

Kernbesuchszeit 14.00–19.00 Uhr,
außerhalb nach Absprache

Notfallambulanz
Rund um die Uhr, T. 03531 503-148

Für alle folgenden Angebote benötigen Sie einen Termin.
Diesen erhalten Sie täglich von 9.30 - 17.30 Uhr unter 03531 503-142 oder -308

  • Einweisungs- und Beratungssprechstunde
  • OP-Sprechstunde
  • Hüft- und Kniesprechstunde
  • Schultersprechstunde
  • Anmeldungssprechstunde für ambulantes Operieren
  • Krampfadersprechstunde
  • Spezielle Fußchirurgie
  • Proktologische Sprechstunde

Die Abteilung führt alle Eingriffe auf dem Gebiet der Allgemeinchirurgie, Visceralchirurgie sowie Unfallchirurgie/ Orthopädie durch, soweit dies zum Aufgabenbereich eines Hauses der Grundversorgung gehört. Sie arbeitet in zwei Stationen, wobei eine für Kurzlieger und ambulant operativ behandelte Patienten genutzt wird. Für schwere Fälle stehen sechs Betten auf der interdisziplinär genutzten Intensivstation zur Verfügung. Im Rahmen der Allgemein- und Visceralchirurgie werden, wenn möglich, laparoskopische Operationsverfahren eingesetzt. Gleiches gilt in der Unfallchirurgie/Orthopädie für arthroskopische Operationen.

Unfallchirurgisch/Orthopädisch werden alle Verfahren der Knochbruchbehandlung, sei es durch Nägel, Schrauben oder Platten, angewandt. Der gelenkprothetische Ersatz großer und auch kleiner Gelenke wird betrieben.

Die Schilddrüsenchirurgie ist in umfangreichen Rahmen etabliert. Gleiches gilt für die Behandlung von Krampfaderleiden.

Im Bereich der Chirurgie werden gynäkologogische Patientinnen mit betreut, die im Rahmen eines Konsiliarvertrages durch niedergelassene Gynäkologen behandelt werden. Patienten mit Erkrankungen der weiblichen Brust werden von der Abteilung im Rahmen des Lausitzer Brustzentrums ebenfalls versorgt. Das Leistungsspektrum ist sehr umfangreich: Neben der Diagnostik und Therapie von Brustkrebserkrankungen gehören auch die Abklärung unklarer, teilweise gutartiger Befunde sowie plastische Operationen dazu.

Mit der Zertifizierung durch die Deutsche Herniengesellschaft (DHG) werden alle Hernienoperationen im Krankenhaus Finsterwalde einer Qualitätskontrolle unterzogen.

Die Elbe-Elster Klinikum GmbH ist Mitglied im Lausitzer Brustzentrum. Dieser Zusammenschluss aus dem Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda, dem Malteserkrankenhaus St. Johannes Kamenz, der Kreiskrankenhaus Weißwasser gGmbH sowie dem Elbe-Elster Klinikum hat das Ziel, den an den Krankenhausstandorten der Partner behandelten Brustkrebs-Patientinnen eine hochwertige und qualitätsgesicherte Therapie nach einem einheitlichen evidenzbasierten Behandlungsmuster zur Verfügung zu stellen.

Patienten mit Erkrankungen der weiblichen Brust werden im Elbe-Elster Klinikum im Krankenhaus Finsterwalde betreut. Dieses Versorgungsangebot ist in Form eines senologischen Arbeitskreises organisiert und in der Fachabteilung für Chirurgie im Krankenhaus Finsterwalde angesiedelt.  Das Leistungsspektrum ist sehr umfangreich: Neben der Diagnostik und Therapie von Brustkrebserkrankungen gehören auch die Abklärung unklarer, teilweise gutartiger Befunde sowie plastische Operationen dazu.

Der Arbeitskreis handelt entsprechend der medizinischen S3-Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft der gynäkologischen Onkologie. Seine Arbeitsweise ist den Tumorboards zertifizierter Brustzentren gleichzusetzen. Er versammelt Gynäkologen, Chirurgen, Onkologen, Pathologen, Radiologen, Nuklearmediziner, Strahlentherapeuten, Psychologen und spezialisierte Pflegekräfte sowohl aus dem stationären als auch aus ambulanten Bereichen, die die Therapieoptionen der behandelten Patientinnen gemeinsam festlegen. Das gemeinsam erarbeitete Protokoll enthält eine Therapieempfehlung und wird den behandelnden Medizinern im Anschluss zugesandt.

Ziel aller Bemühungen ist es immer, den Patientinnen mit Brusterkrankungen eine Diagnose und die Behandlung auf dem aktuellen Stand der Medizin anzubieten. Ebenso wichtig ist die menschliche Seite der Betreuung: Neben den fachlichen Kenntnissen sind Einfühlsamkeit und ganzheitliche Betrachtung entscheidende Grundpfeiler der Arbeit des senologischen Teams um das Krankenhaus Finsterwalde.

Leistungsangebote für Brustkrebs-Patienten

Diagnostik

  • Mammografie
  • hochauflösender Ultraschall
  • Computertomografie
  • Magnetresonanztomografie
  • Stanzbiopsie unter Lokalanästhesie
  • Wächterlymphknotenbiopsie in der Achselhöhle
  • Pathologie


Therapie

  • Mammachirurgie: ablativ sowie gesamtes Spektrum der Brusterhaltung, der primären und sekundären Rekonstruktion nach Entfernung der Brust und der plastischen Brustchirurgie
  • Chemo- und Strahlentherapie


während des und nach dem Krankenhausaufenthalt

  • Betreuung durch spezialisierte Pflegekräfte
  • physiotherapeutische Anleitung und Übung
  • Unterstützung durch den Sozialdienst des Hauses
  • psychoonkologische Betreuung und Begleitung
  • Ernährungsberatung


Vorteile für unsere Patientinnen

  • ganzheitliche Diagnostik und Therapie durch ein interdisziplinäres Team aus Gynäkologen, Chirurgen, Onkologen, Pathologen, Radiologen, Nuklearmedizinern, Strahlentherapeuten, Psychologen und spezialisierten Pflegekräften
  • Einbeziehung der Patientinnen in die Therapieentscheidung und Zusammenarbeit mit Patientinnen-Initiativen und Selbsthilfegruppen
  • wohnortnahe Versorgung auf hohem medizinischem Niveau
  • Zweitmeinung in Diagnostik und Therapie.
  • Chefärztin Stefanie Hild
    Fachärztin für Chirurgie, Gefäßchirurgie und Viszeralchirurgie
  • Leitender Oberarzt Dipl.-Med. Thomas Vogel
    Facharzt für Chirurgie
    Fachkunde Rettungsdienst
  • Oberarzt Ingo Beyer
    Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie
    Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie
    Zusatzbezeichnung Proktologie
  • Oberarzt Dr. med. Volker Papstein
    Facharzt für Chirurgie
    Zusatzbezeichnung Proktologie
    Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Oberarzt Lutz Jäckel
    Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie
    Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • vier Assistenzärzte
  • 2 Jahre Allgemeinchirugie
  • 12 Monate Proktologie
  • Basischirurgie, Viszeralchirurgie ist beantragt

Fachbereiche